Actions

Work Header

Einfach nur Wir

Chapter Text

Meine Spanischkenntnisse sind lausig. Ich habe diese Sprache einfach nie wirklich gebraucht; ich war nicht so viel an der Grenze, wie du. Mit Manuel war das ein echtes Manko, und auch wenn er nicht mehr … Es kann nicht schaden, wenigstens einen Schwatz darin halten zu können. Und darum beginnst du, es mir beizubringen.

„Manchmal kommt es auch auf dein Urteil an“, bemerkst du, nachdem wir das grundlegende Einmaleins durchhaben. Jetzt wird’s also haarig, alles klar. „Wenn etwas weit weg von dir ist, nimmst du ein anderes Wort, als wenn es sich in der Nähe befindet. Kann räumlich sein. Oder zeitlich. Oder gefühlsmäßig.“

Du begegnest meinem fragenden Blick und lächelst leicht.

„Räumlich ist es am einfachsten zu zeigen. Schau.“ Du hebst deine Hand. „Esta mano. Diese Hand. Weil sie nah bei mir ist. Und esa mano weiter weg, bei dir.“ Du beugst dich zu mir herüber und berührst meine Hand, hältst sie kurz fest. Deine Finger sind schlank, aber es liegt Kraft darin. „Würde noch jemand da hinten sitzen, hätte er aquella mano, die Hand dort.“

Ich nicke. Klar soweit. Aber eine Frage habe ich doch, und ich schaffe es nicht ganz, mir das Grinsen zu verbeißen.

„Macht’s dir was aus, mir das zweite nochmal zu erklären?“