Actions

Work Header

das dunkle feuer wird dir nicht nutzen

Chapter Text

dein Tod wird das Tor öffnen, wispert das gewaltige Monstrum außerhalb Shikakos Universum. Aoba stirbt und Shikako liegt auf einem Altar. Die Tiere im Dorf sind tot. Die Kinder im Dorf sind tot. Die Männer und Frauen sind tot. Das Licht weicht aus Aobas Augen. Der Kelch ist voll bis zum Rand mit seinem Blut.

Jiraiya hatte gesagt ‘Leute denken nur auf so viele Arten’, doch das Ding, das durch sie hindurch zu kriechen versucht ist wohl kaum Leute. Shikako hatte nicht immer hingehört, aber das bedeutet kaum dass sie bereit ist zu teilen.

Das Monster hatte einen Fehler begangen, sie an das Tor, an das Außerhalb zu erinnern. Ein Meister des Siegelns hat immer alles, was er braucht bei sich. Eine Chance, eine Entscheidung, eine Hoffnung - Sollte Shikako wirklich einmal mehr alles hinter sich lassen müssen, wird sie es auf ihre Art tun. Mit ihrem Willen, wenn sie nichts anderes hat, kann ein Siegel jede Form annehmen.

Aoba ist tot.

Es gibt ein Außerhalb.

Wo es einen Weg hinein gibt, gibt es einen Weg hinaus.

Das Ritual erschafft die Öffnung, aber Shikako ist der Grenzraum. Die Türschwelle, der Pfosten, das Schlüsselloch. Sie ist der Rahmen, das Scharnier, die Klinke. Etwas muss zwischen dem hier und dem dort sein damit Jashin eintreten kann und dieses Etwas ist Shikako. Natürlich ist es das.

Ein Siegel ist eine Methode seinen Willen auf die Welt wirken zu lassen, und uneingeschränkt von Chakra und Tinte kann Shikako eine Menge in ein Siegel passen. Shikako sammelt jeden Fetzen jeder Erinnerung, die anwendbar sein könnte.

Shikako hat gutes Sci-fi Vorwissen von Vorher, ein wunderbares Vorstellungsvermögen und so etwas wie einen Beweis in ihrer Wiedergeburt. Ihr Verständnis vom Universum - vom Multiversum- ist von Grund auf… chaotischer, komplexer, als das des Yondaimes je sein könnte. Sie packt das Hiraishin in ihre einzelne, verzweifelte Träne, aber der Hiraishin könnte für Shikako niemals wie geplant funktionieren. Namikaze Minato war ein Genie, ein außerordentlicher Mann, aber er hatte nie die Überlegung angestellt, dass ein Zeit-Raum Jutsu… entgleisen könnte.

Licht und Kraft leuchten in wunderschöner Harmonie, die Jashin von ihr wegzerrt. Die Tür fällt zu und Shikako und das Monster sind beide draußen. Shikako wird in bis dahin unbekannte Richtungen gezogen, durch und raus und weg, und Gelels Melodie ist so laut, dass sie Jashins ohnmächtige Wut übertönt.